Fraktion

Gemeindevertreter

Dieser Bereich ist nach der Kommunalwahl 2018 noch nicht zu 100% aktuell, insbesondere sind noch nicht alle Gremien-Mitgliedschaften angepasst.

Diese ehrenamtlich aktiven Bürger wurden von den Oststeinbekern bei der Kommunalwahl 2018 gewählt und vertreten als SPD-Fraktion Ihre Interessen in der Gemeindevertretung Oststeinbek!

Wählbare Bürger in Ausschüssen

Diese ehrenamtlich aktiven Bürger sind nicht Mitglieder der Gemeindevertretung, sondern wurden durch die Gemeindevertretung als Ausschussmitglieder gewählt. Diese Möglichkeit wurde (mit § 46 Absatz 3 Satz 1 der Gemeindeordnung) gesetzlich geschaffen, um auch kompetenten Bürgern, die nicht an vorderster Front bei Wahlen kandidieren möchten oder nicht in Parteistrukturen eingebunden sein wollen, die Mitarbeit in der Selbstverwaltung der Gemeinde zu ermöglichen. Die wählbaren Bürger sind gemäß der Geschäftsordnung der SPD-Fraktion berechtigt, an den Sitzungen der Fraktion teilzunehmen und haben Rede-, Antrags- und Stimmrecht in der Fraktionssitzung.

Gemeinsam bilden diese 17 Bürger unser starkes Team für Oststeinbek!

Geschäftsordnung

Ihre innere Ordnung hat die Fraktion durch eine Geschäftsordnung geregelt, die Sie hier downloaden können.

Geschäftsordnung SPD-Fraktion

Aufwandsentschädigung

Ehrenamtliche Mandatsträger in der Oststeinbeker Kommunalpolitik erhalten von der Gemeinde eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 33,- € pro Sitzung (Gemeindevertretung, Ausschüsse, Fraktion). Die Fraktionsvorsitzenden erhalten darüber hinaus eine pauschale Aufwandsentschädigung von 120,- € pro Monat. Bei Vertretungseinsätzen erhalten die drei stellvertretenden Bürgermeister außerdem eine Aufwandsentschädigung von rund 89,- € pro Vertretungstag.

Pauschale Sachmittelbudgets (z.B. für Fachliteratur und Büromaterial) werden den Fraktionen in Oststeinbek nicht gewährt. Wohl aber werden Fortbildungskosten für Mandatsträger von der Gemeinde getragen.

Schreibe einen Kommentar